Türen einbauen

Ob rustikal, zeitlos oder super modern, bei uns finden Sie die Tür nach Ihrem Geschmack. Ebenso groß wie die Auswahl an Zimmertüren ist auch das Sortiment an Drückergarnituren.

Innentüren einbauen

Die Maueröffnung wird für die Türzarge genau ausgemessen. Eventuell muss etwas Putz oder Mauerwerk entfernt werden. Ca. 16 mm Wanddifferenzen können durch die Steckverbindung der Zarge ausgeglichen werden.

Zarge montieren

Montieren Sie die Zarge entsprechend der Herstellerangabe vor. (Zum Schutz vor Beschädigung den Verpackungskarton beim Montieren unterlegen.)

Fixieren mit Quersprießen

Setzen Sie diese in die Maueröffnung ein. Mit Quersprießen wird die Zarge in der Breite fixiert. Legen Sie beim Einklemmen der Sprießen Holzplättchen mit Kartonunterlagen unter, um eine Beschädigung der Zarge zu vermeiden. Der lotrechte Sitz wird mit Holzkeilen eingestellt.

Prüfen

Probeweise das Türblatt einhängen und die Funktion prüfen.

Blendrahmen einschieben

Hohlraum mit Montageschaum füllen und danach den Blendrahmen in das Zargenelement einschieben.

Tipp: Verstellbare Zargen

Verstellbare Zargen haben je nach Fabrikat einen variablen Bereich, in dem die Zarge auch bei Wandunebenheiten richtig sitzt.

Türschloss austauschen

Das vorhandene Türschloss können Sie leicht austauschen, um es beispielsweise durch ein Sicherheitsschloss zu ersetzen.

Einfaches Austauschen

Zum Austausch benötigen Sie einen langen Dorn, mit dem Sie den Drückerstift herausschlagen, sowie einen Schraubenzieher für die Befestigungsschrauben. 

Schloss kaufen

Das Schloss kann nun herausgenommen werden, einfacher geht es mit einem Schraubendreher, mit dem Sie das Schloss lockern können. Nehmen Sie dieses Schloss zum Kaufen des neuen Schlosses als Muster mit.

Tipp: Schloss schmieren

Eine gelegentliche Schmierung ist gut für das Schloss. Verwenden Sie hierzu aber kein Öl. Am besten geeignet ist Graphit oder ein spezielles Gleitmittel.