Dübel ABC

Dübel haben eine lange Tradition. Doch erst in den letzten Jahren wurde aus dem konisch geformten Stückchen Holz, das als Dübel diente, ein hoch entwickelter Spezialist.

Spreizdübel anbringen

Die heutige Baustoffvielfalt erfordert ein umfangreiches Pro­gramm an Dübeln, die auf die speziellen Materialeigenschaften abgestimmt sind. Der richtige Dübel für das richtige Material erlaubt auch die Befe­sti­gung grö­ße­rer Lasten. Achten Sie daher stets darauf die Dübel mit dem Untergrund abzustimmen.

Dübelloch bohren

Dübellöchern werden überwiegend mit einer Schlagbohrmaschine gebohrt. Nachdem Sie das Loch gebohrt haben, schlagen Sie den Dübel vorsichtig ein. Bei Montage in Randnähe wird der Dübel so gedreht, dass die Spreizrichtung parallel zum Rand wirkt. Der Abstand zur Wandkante A sollte mindestens eine Dübellänge betragen.

Schraube einsetzen

Setzen Sie die Schraube ein. Die maximale Tragfähigkeit von Spreizdübeln wird nur dann erreicht, wenn eine Schraube mit maximalem Durchmesser verwendet wird. Die Schraubenspitze sollte die Dübelspitze einmal um den Wert des Schrauben-Durchmessers überragen.

Das richtige Bohren

Schlagbohrmaschinen & Schlagbohrer

Beim Herstellen von Dübellöchern wird überwiegend eine elektrische Schlagbohrmaschine zum Einsatz kommen. Wählen Sie das Bohrverfahren nach dem Baustoff. Bei Vollbaustoffen mit dichtem Gefüge kann mit Schlag- und Hammerboh­ren gearbeitet werden.

Richtig bohren - Drehgang & Schlagwerk

Lochsteine und Baustoffe mit geringer Festigkeit werden nur im Drehgang gebohrt, damit die Bohrung nicht zu groß wird. Ist nicht bekannt, um welchen Baustoff es sich handelt, sollte erst im Drehgang gearbeitet werden. Ist der Widerstand zu groß, kann das Schlagwerk zugeschaltet werden.

1    Bohren im Drehgang
2    Schlagbohren
3    Bohren mit dem Bohrhammer

FIX.It: Bohrlöcher mehrmals verwenden

Reparaturvlies - FIX.It-Pad

Mit einem Reparaturvlies in Kombination mit einem Kunststoffdübel können Sie auch ausgefransten Bohrlöcher wieder verwenden.

Anwendung

Das wasserfeuchte Pad um einen Kunststoffdübel wickeln. Bei Bedarf mehrere Pads übereinander verwenden. Mit einer Drehbewegung den Dübel in das Bohrloch stecken. Nach 3 Minuten ist der Dübel belastbar.